28.10.2011

Impressionen des Wahnsinns



Drei haben es schon geschafft, meiner Malplatte bunt zu entkommen. Die Farbgebung war relativ fest vorgegeben nur das ich diesmal das NMM etwas mehr ins Weiße gezogen habe, da man mir das so angeraten hat. Die Haut ging ganz gut und dann hab ich die grünen Flächen flott hinbekommen, nur um über diese Bandagen zu stolpern. Die haben wahrscheinlich noch mal so viel Zeit in Anspruch genommen. Der Rest war dann Routine.


Kommen wir zur Schnecke. Im Spiel war sie dazu konzepiert, verletzte Middis zu heilen. Wie sie das dann gemacht hat war mir immer schleierhaft, nachdem ich sie jetzt angemalt habe, erahne ich es. Sie schluckt den ganzen Zwerg, kaut etwas drauf rum und ihr Schleim lässt Wunden wieder verschließen, oder so ähnlich. Deshalb habe ich auch die Gesichter auf ihrem Hals so bemalt, das sie von innen heraus durch die Haut scheinen.
Leider werd sich der Mollusk etwas sich vor meiner Kamera in Pose zu werfen. Das liegt an ihren ausladenen Tentatekln und meiner Unfähigkeit eine gescheite Kamera zu organisieren.
Abgerundet wurde das Schleimdebakel mit einer schönen Schicht Gleit ähm Glanzlack auf dem Schneckenfuß.

Kommentare:

  1. Juhu - Midnors! Rackham hat damals schon geniale Modelle raus gebracht, schön das da ja demnächst wieder welche erscheinen werden, auch wenn sie dieses Mal nicht von Franzosen sonder von USAmerikanern heraus gebracht werden.

    Obwohl er sich"gewehrt" hat, schaut der Molusk wirklich abgefahren aus.

    AntwortenLöschen