06.05.2012

Kochen mit den Vincis: Amaretto Gemüse & Hackbraten "Malworkshop"


Hallo zusammen, auf dem letzten Workshop im März mit Roman wurde ich mehrmals auf die Rezepte für den Hackbraten und das Amaretto Gemüse von Haris angesprochen. Ich habe keine Mühen gescheut und sie für euch besorgt *g*


Amaretto Gemüse

Zutaten:
  • 1-2 Mittelgroße Zwiebeln
  • 2 Zuchini
  • 2-3 Gelbe oder Rote Paprika
Die Zwiebeln klein schneiden und anbraten, wenn sie glasig sind die gewürfelte Paprika dazu, 3 – 4 Minuten danach dann die in Scheiben geschnittenen Zuchini. Das ganze nach belieben mit Salz, und Pfeffer abschmecken, wer es etwas würziger mag kann gerne auch noch etwas Chilie dran tun. 
Haris würde genrell empfehlen es etwas schärfer zu machen. Mit Amaretto abschrecken und den Saft reduzieren lassen. Wie viel Amaretto benutzt wird muss jeder für seinen Geschmack raus finden. Haris empfiehlt für 2 – 3 Leute ca. 0,1 l.

Habe das Gemüse auch schon mehrmals gemacht, schmeckt echt lecker, wer es mag kann auch gerne noch Champignos hinzufügen. 

Hackbraten "Malworkshop"

Zutaten pro Person:
  • 300 gr Hackfleisch (Rind)
  • 1 trockenes Brötchen oder eine Scheibe Toast
  • 1 Ei
  • 1 kleine Zwiebel, besser wären Frühlingszwiebeln
  • 1 Stange Lauch
  • Kräuter nach Bedarf (Petersilie, Schnittlauch)

Das Brötchen oder Toast klein machen und in Milch einlegen damit es schön weich wird.
Benutzt man getrocknete Kräuter diese mit dazu geben.

Die Zwiebeln und die Stange Lauch klein schneiden und in ein bisschen Olivenöl glasig anbraten.

Wenn alles kalt ist und die Brötchen / Toast durchgeweicht sind das Ei hinzugeben und alles miteinander vermengen das ganze nach belieben würzen.

Für die Füllung sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt, Haris selbst benutzt am liebsten
hartgekochte Eier. Es gehen aber auch Saure Gurken, Karotten, oder auch Kombinationen
von allem.

Nun Laibe formen und ab in den Ofen. Den Braten kann man mit oder ohne Bartenschlauch machen, wobei zweitreres ein saftigeres Ergebnis verspricht..

Den Hackbraten dann bei 150° C ca. 1 Stunde backen und dann die Temperatur auf 200° C erhöhen und weitere 30 Minuten backen.
Wichtig ist hierbei immer schön mit dem Saft übergiesen falls man keinen Bratenschlauch benutzt hat.


 Ich hoffe ihr habt viel Spaß beim nachkochen der Rezepte unseres Chefkochs, lasst es euch schmecken.

Kommentare:

  1. Ahaha Rezepte auf nem Malblog das gibts nur bei den Vincis ^^

    AntwortenLöschen
  2. Aber hallo! Jetzt hab ich Hunger bekommen.

    AntwortenLöschen
  3. Supergeil, danke für's Teilen.

    Ich überlege gerade, ob ich auf meinem Blog einen Testbericht Eures Rezeptes schreibe....
    :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Würde mich sehr freuen ein Feedback zu den Rezepten zu bekommen. :-)

      Löschen
    2. Na dann werde ich mich die Tage mal um ein reichlich bebildertes Review kümmern.
      *lach*

      Löschen