06.09.2012

Gorman & Epische Eyriss

Um Wieder etwas Geld in die Kasse zu spülen gabs zwei Figuren zu bemalen. Die Vorgaben waren die Originalmodelle von Priveteer Press und eine helle Base.

Den Anfang macht Gorman di Wulfe der nicht soo spektakulär daherkommt, da er eine sehr limitierte Farbpalette hat. Der Leuchteffekt zieht den Bllick natürlich vom Gesicht ab, doch da das eh nicht vorhanden ist, ist es nicht so schlimm.  



Der aufmerksame Leser unseres Blogs wird sich jetzt die Frage stellen: "Hä? Hat der die nicht schon 3 mal angemalt?" Ja es stimmt, da sie jedoch einer der stärksten Solos im Spiel ist und die Kunden sie auch immer haben wollen, präsentiere ich Eyriss 4.0. Diesmal nah am Original und ohne Stealthumhang, dafür mit realistischerem Mauerwerk.




Morgen gehts dann wieder mit dem Stormscorpon & Co. weiter. Hoffentlich klappt das mit dem Abkleben so wie ich mir das vorgestellt habe. Dann wird die Airbrush wieder auf Hochtouren gebracht!

Was ich heute gelernt habe: Die Tagesleuchtfarben von Vallejo bzw. den Massive Voodo Leuten ist fantastisch

Was ich nicht gelernt habe: Mich richtig anzuziehen. Rein in den Pulli, raus aus dem Pulli, rein in den Pulli usw.

1 Kommentar: