06.12.2015

Blending Workshop mit Georg und Siggi


Moin moin geschätzte Leser,

herrjeh wie schnell die Zeit vergeht, nun ist es schon mehr als 2 Wochen her, das wir uns wieder einmal in Blumberg-Achdorf zu einem Wochenendworkshop zusammen gefunden haben. Ich schulde Euch und auch den anderen Teilnehmern noch ein Review.

Dieses mal hatte Vlado, Georg und seinen Base-Architekten Siggi nach Blumberg gelockt und ich kann schon vorab sagen, es hat sich wirklich gelohnt. Georg, vielen auch als GeOrc bekannt, malt ja nun auch schon seit etlichen Jahren und das auf einem sehr hohen Niveau. Ich weiss noch wie ich damals in Köln beim Golden Damon 2004 seine Dunkelelfen Zauberin bewundert habe, ohne ihn oder seinen Namen zu kennen (hier ist der Link zur coolminiornot Seite). Klar ist das in diesem Fall natürlich auch eine sehr subjektive Entscheidung, aber für mich war gleich klar, das ich diesen Workshop unbedingt besuchen musste, um heraus zu finden wie man so feine Farbverläufe hin bekommt.

Am Freitag Abend hatten sich alle Teilnehmer ihre Arbeitsbereiche eingerichtet und nach einer Einleitung ging es dann mit der Vorbereitung der Workshop Mini los.

Alle versammelt um eine Tafel
Die Workshop Miniatur, das muss ich gleich vorausschicken, war überhaupt nicht nach meinem Geschmack. Oh weh, ausgerechnet ein Champion des Nurgle! Doch verstehe ich warum Georg sie gewählt hat und finde es ja auch spannend sich mal auf etwas einzulassen, das einen sonst so gar nicht interessiert.

Die Workshop Minis stammen alle aus der Blightkings Box

Konzentriert und immer durch Georgs hilfreiche Ratschläge unterstütz entgrateten wir fleissig und klebten unsere "Nurglinger" zusammen.

Während wir Georg lauschen...
...nutzen Vlado und Siggi die Zeit für eine Kaffeepause

Während wir fleissig an unseren Minis arbeiteten, war Rainer wieder einmal für unser leibliches Wohl zuständig und zauberte die köstlichsten Gerichte in der Küche nebenan. 

Samstag - Bauernfrühstück a la Achdorf
Braten und Bayrisch-Kraut am Samstag Abend


Getrunken wurde in dieser geselligen Runde natürlich auch... ob der Workshop Schwerpunkt mit der Auswahl der Getränke zu tun hatte, oder am höheren Durchschnittsalter der Teilnehmer lag, wer weiss das schon?


Nicht zu vergessen ging es ja die meiste Zeit doch um unsere Nurgle Champions - hier mal ein paar Impressionen:

Viel zu schnell ging auch dieser Workshop vorbei und ich habe selten an einer Miniatur so gekämpft wie an diesem Nurgle Kerl - das Thema und die Art und Weise wie Georg einem sauberes Blending vermittelt sind jedoch wirklich genial.

Werde ich meinen "Blightking" fertig stellen? Ah, ich weiss es ehrlich gesagt auch nach 3 Wochen immer noch nicht. Reizvoll ist der Kerl ja schon, auf eine schrecklich mutierte Art und Weise und ich mag die Base, die wir mit Siggis tollem Material gebaut haben auch sehr.

Kann ich den Workshop weiter empfehlen? JA, absolut! Ihr solltet allerdings schon ein bisschen gemalt haben, damit ihr in vollem Umfang von Georgs Methode auch profitieren könnt.

In diesem Sinne einen verpinselten Advent.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen