21.12.2014

SPECIAL FEATURE: "Look into the Void" - Diorama by Christoph Blumenthal

Liebe Freunde des Miniaturen-Hobbys,

heute haben wir das grosse Vergnügen und die Ehre Euch was ganz Besonderes präsentieren zu können. Einen ausführlichen Bericht über das von uns auf der SMC mit einem Golden Vinci ausgezeichnete Diorama "Look into the Void". Da natürlich niemand besser etwas darüber sagen könnte als der Künstler selbst, haben wir hier nun in seinen eigenen Worten einen ausführlichen Bericht zu einem der genialsten Dioramen die es gibt.

Dear Friends of miniatures hobby,

today we are excited and honored to show you a real masterpiece of miniatures diorama. You'll see the full and detailed article about the SMC-Special-Golden-Vinci award winning diorama "Look into the Void" from Christoph Blumenthal. And who better could tell us more about it but himself?


Are you prepared to "Look into the Void"?


Christoph:
Die Idee zu „Look Into The Void“ hatte ich während ich 2013 an „ Papa Noigul's Carnival“ arbeitete. Hier der Link: http://www.coolminiornot.com/354009

Der Nurgling, der den Handstand macht sah für mich immer so aus wie ein fetter Frosch, der auf einem Seziertisch liegt. Damit war das Konzept eines Hörsaals geboren in dem Wissenschaftler einen dämonischen Frosch untersuchen. Die erste Skizze hab ich damals auf der Rückreise vom Golden Demon Köln auf mein Zugticket gemacht. Von Beginn an sollte es ein hoher vertäfelter Raum sein, der ein Skelett eines Riesen enthält.

Christoph:
The idea for "Look Into The Void" came right in the making of "Papa Noigul's Carnival" in 2013. See here:  http://www.coolminiornot.com/354009

The one Nurgling who does the handstand always looked to me like it was some fat frog lying on a dissecting table. So the concept for a lecture hall in which scientists examine some demon-frog was born. I did the first sketches on the way home from Golden Demon Germany 2013 on my train ticket. From the first day it was planned to be a tall wooden room and have a skeleton of a giant in it. 
Der Bau hat einige Zeit gedauert, da Holzleim immer genügend Zeit zum trocknen braucht. Das unterste Geschoss habe ich im letzten Winter angefangen. Ich mag glatt geschliffene und geschwärzte Flächen in Dioramas nicht so gerne, weshalb ich auch die Rückseite gestaltete. Dort liegen nun die Lagerräume und dunklen Korridore, die zu anderen Teilen der Universität führen. 


The building took some time due to the nature of glueing wood together and I started with the first floor last winter. I do not like these black smooth spaces on miniatures much so I decided to make the back also. Like there where some dark corridors and storage rooms in this building, which lead to different parts of the university.
Die Wissenschaftler, die die Dämonen und andere übernatürliche Wesen untersuchen sind mit einem Mikroskop und einer Art Kerzen-Scheinwerfer ausgerüstet. Die polierte Oberfläche, die das Licht zurückwirft ist tatsächlich poliertes Metall. Der kleine Dämon ist natürlich eine Mitglied meines Jahrmarktes, trotzdem muss es nicht das letzte sein, was wir von ihm sehen werden. ;) Die Wissenschaftler scheinen jedenfalls ziemlich daran interessiert zu sein, was es mit diesem “Jahrmarkt” auf sich hat und sie häufen entsprechend viele Hinweise auf ihn an. 


The scientists who examine the demons and other supernatural beings are equipped with a microscope and some sort of spotlight-candleholder. The inside of the later device is actually reflecting metal like it would be in real life. The tiny demon is of course one of the members of my Carnival Diorama, but maybe its not the last thing we will see from him. ;) The scientists themselves seem to be rather interested in this thing called “Carnival” as they were collecting much evidences for it.

Der hölzerne Innenraum brauchte natürlich einige Zeit, die Figuren und Details waren in zwei, oder drei Monaten gemacht. Der Riese wurde aus Plastik geschnitzt und mit etwas Putty Spachtel nachgearbeitet. Greenstuff, oder ähnliche Modelliermassen habe ich nicht benutzt. Den Schädel habe ich aus einem der Plastik-Köpfe vom Warhammer Riesen geschnitzt. Ich habe leider keine Bilder davon, die verschiedenen Schritte sahen aber ziemlich gruselig aus, wie ein Zombie, Haha.

As the wooden structure took some time, all the figures and details were made in 2 or 3 months. The giant was made by graving plastic and a little putty to smoothen some areas. I did not use greenstuff or other modeling clay for this diorama. The skull was made by graving one of the plastic heads from the Warhammer Giant. Unfortunately I have no photos of it, but the stages of the head really looked frightening, like a zombie, Hah hah.




Die Kolben und Flaschen mit Präparaten sind zum größten Teil aus echtem Glas. Dies war ein Vorteil, da ich sie somit erhitzen konnte, ohne sie zu zerstören. Andere Bereiche sind aus Acryl-Glas gemacht, was sehr empfindlich und somit biegsam wird, wenn es erwärmt wird. Ich habe viel recherchiert um die richtigen Formen für die Destilierkolben zu finden. Ich wollte einfach kein “Fantasie Labor” mit einem Haufen Laborkram, der keinen Sinn ergibt. Der Forschungsgegenstand sind nun mal Dämonen und andere fantastische Kreaturen und ich wollte dies zu “echter” Laborausrüstung in Kontrast setzen. Die Ausnahme hiervon ist sicherlich das Mikroskop, zugegeben. Der Kerzen- Scheinwerfer hingegen könnte so wie er ist funktionieren. Keine Ahnung – ich habe nie einen gesehen. Das Konzept ist aber ähnlich, wie bei einem elektrischen Scheinwerfer. Im Nachhinein hätte ich den Lichteffekt besser malen und vielleicht für mehr Kontrast sorgen können, das bringt mich aber auch schon zum nächsten Punkt: Zu viel Bemalung in zu wenig Zeit (nichts neues bei mir). 


The flasks and bottles with creatures are for the most part made of real glass. This was useful, because I could heat them up, without destroying them. Other parts were made from acrylic which is super fragile while heated, but therefore bendable. I did quite some research to find the right shapes for the distillation flasks. I did not want some kind of “fantasy laboratory” with clustered pipes and stuff, that does not make sense. The object of investigation, demons and other creatures, was “fantasy” enough for me and I wanted to contrast it with more “real” equipment. The big microscope is of course a little exception. The spotlight-candle on the other hand might work that way I build it. I do not know – I never saw one, but the concept is basically like any other electric spotlight I think. In retrospect I should have painted this light effect better and probably with more contrast, but this brings me to my next point: To much painting in too less time (as I often do funnily enough).

Grundsätzlich habe ich das ganze mit Nass in Nass-Techniken (Figuren) und Airbrush (Holzvertäfelung) bemalt. Bei beiden Varianten habe dann die Schatten hinein gemalt. Das war ein wichtiger Schritt für das Holz, da der erste Versuch viel zu dunkel war. Der zweite Versuch wurde auf einer weißen Grundierung mit Mittelbrauntönen und den hellsten Lichtern aufgesprüht. Alle dunklen Bereiche wurden dann mit dem Pinsel hineingearbeitet – dies war eine gute Methode für Holz, das edel und warm leuchtet. Ich hatte auf diese Weise aber auch eine einfache Methode zu kontrollieren, wo das Licht nicht hinfällt. Sprühfarbe erreicht auch Stellen, wo die Lampen nicht hin leuchten würden. 

I painted the whole thing basically with wet in wet acrylics (figures) and airbrush (the paneling on the walls). On both I then brought the shades in. This was an important step for the wooden paneling, as my first try was way to dark. The second try was done on a white basecoat and then with middle browns and the lightest parts. All the dark areas where then painted in with normal brushwork – this was a good technique for wood that looked nice and warm. But I also had absolute and easy control of where the light would not be. Spraypaint goes everywere, to places the lamps could never reach.



Mit der Bemalung fing ich 10 Tage vor der Scale Model Challenge und dem Warhammer Fest an. Kurz gefasst: Ich konnte nicht zum letzteren fliegen und bin also spontan zur SMC gefahren (eine gute Entscheidung und eine tolle Show!) Hier hat mein Diorama Gold bekommen, des weiteren den Distinctive Creativity Award, die AGMF Bronzemedaille und last but not least natürlich den Golden Vinci Best of Show.

Einen Monat später war es in meinem Display auf der Monte San Savino Show, welches Gold bekam in der Kategorie Fantasy Master Ambience (Diorama). Es lief also wirklich klasse. :) 


All this painting I started 10 days before the Scale Model Challenge 2014 and the Warhammer Fest. Long story short I could not attend on the latter and so I rushed spontaneously to the SMC (a good decision and a wonderful show!). Here my diorama made gold and got the Distinctive Creativity Award, the AGMF Bronze Medal and last but not least of course the Golden Vinci Best of Show.

A month later it was in my display at Monte San Savino Show which got gold in Fantasy Master Ambience (diorama). So I am very lucky. :)










Über Kommentare freue Ich mich immer.
Comments are welcome.

Ich nehme Aufträge an. Bei Interesse einfach eine Mail an mich schreiben: ("paintslayerworks-ät-gmail.com")
I accept commissions. If you are interested in my works feel free to contact me.

Beste Grüße 
Regards

Christoph 


Vielen herzlichen Dank Christoph - für's zusammenstellen dieses ausführlichen Berichtes und zusenden all der grandiosen Bilder. Wir glauben das geht nicht nur uns so, wenn wir sagen: Es ist eine unglaubliche Inspiration zu sehen was Du da geschaffen hast!
Cordially thanks Christoph - for writing down your thoughts for us and sharing those amazing pictures. We think it's not only us who believe: Your work is a huge inspiration!

Bitte schaut Euch auch die genialen Galerien von Christoph auf coolminiornot und bei Putty and Paintan und gebt unbedingt eine Bewertung ab.
Please make sure you check out Christoph's coolminiornot gallery and his art on putty and paint and make sure you vote ;)

The Lion - Tywin Lannister

Hey there Ladies and Gentlemen, dear painters!

Today i want to show you my second human bust. It is "The Lion" from Nutsplanet, resembling Tywin Lannister.

As i am getting (slowly) the hang of painting busts, i wanted to focus on facial expression on this piece. I wanted tho have him looking right at the viewer, cunning, menacing, very intelligent. I went for a bit more reddish tones in his eyes to have a little bit of the facial tones of an angry lion in his eyes.

Also i worked with True Metals very serious for the first time and i have to say that i love to use them on busts. Some more practice and i will be able to achieve nice results. :)




Here you can vote if you like:

Putty and Paint
Cool Mini or Not


And here are the Pics:










I hope you like him!

Regards,

Daniel aka Solmar

19.12.2014

Werkbanknews - Knuffige Helden, Imperiale Offroader und kleine Shermans

Hallo Freunde des Malens und Bastelns,

derzeit stehen so einige Miniaturen auf meinem Maltisch. Zudem gibt es diverse Projekte die mich in letzter Zeit beschäftigt haben, da wird trifft es sich gut, das ich schon länger keine Fotos meiner Werkbank mehr gezeigt habe.

Super Dungeon Explore Helden
Über den Sommer habt ihr die knuffigen Helden aus dem Super Dungeon Explore, ja schon in unterschiedlichen Entwicklungsstadien gesehen. Da ich neulich bei Vlado in den Kavernen des BigPandaV-Shop diesen tollen Sockel gefunden habe, dachte ich ich stelle sie mal zusammen vor. Demnächst geht es dann an die nächsten Helden. In diesem Comic Stil zu malen, macht zur Abwechslung echt Laune.

Fahrzeuge für meine Imperiale Armee

Auf Basis meines 4WD Taurox Umbaus, habe ich einen 2. zusammen gebastelt. Dieses Mal aber als halb offenes Fahrzeug, in den USA auch gemeinhin Pickup genannt. Ich finde der schaut so recht cool aus und passt noch besser zu meiner Imperialen Armee, die ja so ein Wüsten- und Savannenschema hat. Lange hatte ich überlegt ob ich anstelle des Kuhfängers aus dem Bausatz eine eigene Stossstange basteln soll. Doch die Idee mit den Seilwinden, die an einem gemeinsamen Bastelnachmittag mit Freunden aufkam, macht die noch mal mehr zu so einem richtigen Geländefahrzeug. Für die Seilwinden bin ich nun noch auf der Suche nach kleinen Hacken. Da werde ich wohl mal tief in meiner Bitzbox graben müssen.

Flames of War Shermans
Weil die ja schon im Hintergrund zu sehen sind, hier auch noch was zu den Shermans für das "historische" Tabletop Flames of War. Ich habe die endlich mal mit der Airbrush mit AK Primer Olive Dab grundiert und mich dann dran gemacht den Rest mit dem Pinsel zu bearbeiten.
Alle 8 Shermans sind aus der Flames of War Grundbox
Ich habe dann das Bemaltutorial von John bei den Beasts of War angeschaut und meine Panzerchen auch mit diesem Schwarzen Flecktarn verziert, weil mir nur Olive Grün zu langweilig war. Die Sterne sind aus einem separat gekauften Transfer Wasserschiebebildchen Bogen, den ich günstig auf eBay erstanden habe und wurden an den entsprechenden Stellen angebracht. Danach wurde alles mit einer Schicht Klarlack versiegelt und dann einmal kräftig mit einem Mix aus Schwarzem und Braunem Model Wash von Vallejo überzogen.
Siehe da, der schaut schon fast fertig aus. Als nächstes werde ich nur noch die Kanten ganz vorsichtig mit einem aufgehellten Olive Dab trocken bürsten. Dann vermutlich mit ein paar erdigen Pigemettönen noch an die Ketten und den unteren Teil vom Rumpf ein bisschen Staub anbringen, dann sind die fertig für den Spieltisch.

So nun seid auch ihr wieder auf dem aktuellen Stand was sich so auf meiner Werkbank befindet.

Verbastelte und verpinselte Grüsse!

17.12.2014

Miniatures Unpacked (Borgossa from LeBeN Models Miniatures)



Hi dears readers out there. If some of you are still searching for the right christmas present, maybe this article could be for interest for you.

Today i will give you a closer look on the great Borgossa bust from LeBeN Models. It is the third bust of wonderful bunch of orc pirates. I´m sure all of you already know the amazing Gurka and Morko busts.

So let´s see what you are getting after ordering.
The Miniature came in a very soldi box which has also a nice style.


So, now let´s get into it. After opening the "treasure". Inside the box you find 4 resin parts. All parts are in high quality and i couldn´t find any mold lines or bubbles. The fitting accuracy is almost perfect, so you could start with painting right after the obligatory cleaning.








Fitting accuracy : 6 of 6  Points
Quality              : 6 of 6  Points
Box                   : 6 of 6  Points
Sculpt               :6 of 6  Points     (either you like it or not)
Price                 :5 of 6  Points    

29 from 30 points -------> very good

15.12.2014

You know nothing, John Snow 2.0

Hello everybody

After the great version of John Snow by Daniel i want to show you another one.
This bust was finished some month ago but i have always two left hands in taking photos.

I wanted to paint him not just black like a crow, so i tried to make it more interesting with several dark mixes of brown, blue and green.

I hope you like him.




Also i want to show a very far WiP picture of another project i'm currently working on. Grünkful the dwarf. Sculpted by the fantastic Raul Garcia Latorre. It´s always a pleasure to paint his sculpts.




Ok, i think that's enough for today....read you soon

cheers

Thomas