02.03.2015

Cyriss aus Holz Welle 2

Die zweite Holzwelle schwapppt aufs sandige Ufer...Die Bases werde ich wohl in einem Rutsch nach der nächsten Welle machen. Heute habe ich zum Geburtstag die Battleengine geschenkt bekommen und ich freue mich schon aufs neue Material. Auf den ersten Blick schauts schonmal sehr gut aus.

Den Anfang macht das Collary, eine Art Fokusbatterie, die dank der tollen Fokuseffizienz der Cyrissarmee total op ist ;)


Dann kommen 2 kleine Warjacks, zum unterstützen und nerven.



Mein Warcaster kann durch diesen kleinen Kerl seine Zaubersprüche sprechen. Sozusagen Zauberbilliard mit Bande.


Und das ist der Warcaster. Von der Figur erinnert er eher an ein schweizer Taschenmesser, aber genau das ist er auch. Auf alle Fragen ne passende Antwort. Irgendwo muss doch der Korkenzieher sein...

Den Schluss machen diese putzigen Rumkugeln. Außer rumzufliegen können sie den Gegner für die eigene Armee beleuchten und dadurch trifft alles besser. KA wie das funktionieren soll, aber im Spiel ist es saunützlich!


Was ich heute gelernt habe: Ich bin die Hälfte von 70.


Was ich heute nicht gelernt habe: Germanen bei Rome2 zu spielen. Ich glaub ich bleib beim Tabletoppen ;)


01.03.2015

Meine SAGA beginnt.........




Willkommen zu meinem Armeeaufbau für das historische Tabletop SAGA. Letztes Jahr haben ein paar Freunde und ich beschlossen SAGA auszuprobieren. Ein historisches Tabletop, angesiedelt im Dark Age. Wie man dem obigen Bild entnehmen kann habe ich mich zuerst einmal auf das Thema eingestimmt, mit einem leckeren Tropfen und einem guten Buch.

Die Wahl für meine Armee (Kriegsbande) fiel auf die Wikinger. Geplant sind fürs erste 4 Punkte.

Um nicht ganz so viel bemalen zu müssen habe ich etwas gecheatet und meinen Warlord durch einen namhaften Helden ersetzt der einen Punkt kostet und mir das bemalen von 3 ;-) Modellen erspart.

Armeeliste
  • 1 Punkt - Ragnar Lothbrok
  • 1 Punkt 4 Veteranen
  • 1 Punkt Kriegertrupp 1 (8 St.)
  • 1 Punkt Kriegertrupp 2 (8 St.)
Sind in der Summe fürs erste 4 Punkte und 21 Modelle.

Ragnar ist eine Miniatur von Gripping Beast und gefällt mir sehr gut, er kommt im Blister inkl. Ø 40mm Base und kostet 4,50€ (ein echter Schnapper).


Die Veteranen habe ich aus der Viking Hirdmen Box die ebenfalls von Gripping Beast ist gebaut.


Die Krieger bestehen aus Modellen aus der Dark Age Warrior Box (Gripping Beast) und Modellen der Viking Hirdmen Box. Mit den zwei Boxen kann man knapp etwas über 80 Modelle bauen, es ist somit noch Luft nach oben ;-)

Kriegertrupp 1


Kriegertrupp 2


Die Dark Age Warrior Box ist auch geeignet Bauern mit Schleudern zu bauen und eignet sich eigtl. für alle Warbands des Dark Age Zeitalters.

Zum Schluß eine Gruppenbild.


 Demnächst mehr an dieser Stelle.........

27.02.2015

Imperialer Scout Buggy

  Hallo Freunde des Malens und Bastelns,
heute zeige ich Euch den endlich fertig bemalten Imperialen Scout Buggy. Es gab in den Kommentaren zum "Blast from the Past Part 3" den Wunsch das ich das mache, und daher habe ich neulich gedacht, das ich nicht zu viel Zeit verstreichen lassen sollte. Zudem ist der Buggy ein Super Testobejkt für mein Panzerfarbschema auf einem Geländefahrzeug, denn demnächst will ich ja auch die beiden Tauroxe bemalen.

Nur so vor dem neutralen Hintergrund ist das irgend wie ein bisschen langweilig, drum habe ich meine Präsentationsbase mal wieder abgestaubt und den Scout Buggy auch noch vom Wartungspersonal meiner Imperialen Armee begutachten lassen.
Schaut alles gut und bereit für den ersten Einsatz aus. Ich hoffe ich kann Euch inspirieren auch ein Modell das schon lange bei Euch herumliegt abzustauben und anzumalen, mir hat das auf jeden Fall sehr viel Spass gemacht.

Verpinselte Grüsse!

Showcase: Justin Timber ;-)

Wuhhhaaaaam yeahhhh eine bemalte Miniatur von mir ;-)

Dieses Projekt entstand in ca. 4h Stunden Arbeit (inkl entgraten / grundieren) und erhebt damit keinen Anspruch auf Perfektionismus, es ist ein Geburtstagsgeschenk für einen sehr lieben Freund von mir (nicht im Hobby).

Als ich vor einiger Zeit "Jack" von AMMON Miniaturen sah, erinnerte er mich an meinen guten Freund Hans, dieser arbeitet gerne und gut mit Holz (Schreiner).

Da sein Geburtstag bevorstand dachte ich mir, hey wieso nicht mal eine bemalte Miniatur verschenken.

Da ist er nun, für die investierte Zeit bin ich mehr als zufrieden, er gefällt mir recht gut und ist echt witzig. Leider ist das rot schwer abzulichten (für mich), hoffe aber das man soweit alles erkennt. Es hat echt Spaß gemacht wieder mal was zu bemalen und in wenigen Stunden eine Miniatur "fertig" zu haben.






Bis zum nächsten mal!

Vlado


23.02.2015

Review: 4GROUND - Fabled Realms Fachwerkhaus

Hallo Freunde des Malens und Bastelns,

heute habe ich mir mal ein bisschen Zeit genommen und eines der 4ground Häuser aus der Fabled Realms Reihe - genau das Mordanburg Dockside Dwelling No.02 - unter die Makro Linse genommen. 

Wie alle Gebäude aus dieser Reihe bestechen diese MDF-Lasercut Bausätze dadurch, das sie schon so coloriert sind wie ihr das hier seht. Das bedeutet man nimmt die Teile aus der Verpackung, trennt sie aus dem "Schnitt"-Rahmen und klebt sie der exzellenten Anleitung folgend zusammen. Ich habe dafür Expressleim eines führenden Herstellers verwendet und war innerhalb eines vergnüglichen Spätnachmittags mit dem Haus fertig. Wohlgemerkt, ich habe hier nichts bemalt!
Alles ist super exakt geschnitten, passt hervorragend zusammen und hat zudem auch noch viele nette kleine Details. Die Türen haben kleine Griffe und man kann sie zum Beispiel öffnen. Die Innenwände sehen nach gesprungenem Putz aus, die doppelte Bauweise macht das ganze ausserdem zu einem ziemlich robusten Geländestück, was uns Tabletop Spieler ja freut, weil es nicht gleich nach dem 2. Mal ein- und auspacken in seine Einzelteile auflöst.
Jedes Stockwerk ist ein separater Bauabschnitt und da alles innen gestaltet ist, habe ich die auch auch nicht zusammen geklebt. In wie weit sich also das Untergeschoss von diesem hier mit einem der anderen Gebäude kombinieren lässt, weiss ich nicht. Ich habe allerdings vor mir mindestens noch ein weiteres Gebäude aus dieser Reihe zuzulegen, dann probiere ich das natürlich sofort für euch aus.
Fazit:
Das Fachwerkhaus von 4ground ist meiner Meinung nach ein so rundherum gelungenes Tabletop Geländestück, das erstklassig auf jedem Mittelalter-, Fantasy- oder Steampunkspieltisch ausschaut, das man da gar nicht gross drüber nachdenken muss, ob man sich das kaufen soll, wenn man schnell einen schönen Tisch gestalten will. Wie ihr ja gleich in meiner Punkte Liste lesen könnt habe ich überall die volle Punktzahl vergeben. Das kann ich auch gleich noch mal im Detail begründen. Das Material, also MDF mit dem Laser geschnitten, ist natürlich Geschmacksache, aber für den Zweck haben die das so genial bearbeitet und designt, das würde man selbst nur mit immensem Aufwand genau so hin bekommen. Ich würde vielleicht das Dach mit aus Pappe geschnittenen und bemalten Schindeln an meine selbst gebauten Häuschen wie das Ol'Rowdy´s Inn anpassen. Aber selbst dann finde ich das Preis-Leistungsverhältnis immer noch sensationell.

Qualität: 6 von 6 Punkten
Passgenauigkeit: 6 von 6 Punkten
Verpackung: 6 von 6 Punkten
Design/sonst Modellierung: 6 von 6 Punkten
Preis/Leistung: 6 von 6 Punkten

30 von 30 Punkten - sehr gut (1,0)