16.10.2011

CrazyWenky's Resin Defence Wall


In diesem kleinen netten Post, zeig ich euch schnell ein ganz kurzen Einblick in meine Resin Defence Wall für Tabletopgames im 28mm Maßstab und wie ich diese bemalt habe. Die Mauer könnt ihr im Basar unseres Blogs finden und mir bei Interesse einfach eine Email zukommen lassen (siehe Basar)

Im kleinen Mauerset sind folgende Elemente vorhanden (2 Endstücke jeweils Links und Rechts, ein gerades Mauerelement, und 2 Kurvenelemente 1 x Aussen und 1 x Innen mit jeweils 45°)


Als erstes Grundiere ich die Mauerteile mit Chaos Black von Games Workshop (alle anderen Grundiersprays gehen natürlich auch)


Danach kommt die Airbrush zum einsatz und die komplette Mauer, wird mit Dark Sea Grey von Vallejo Modell Air besprüht


Nachdem die Grundfarbe aufgesprüht wurde, bemale ich die erhöhten Mauersegmente in einem dunkleren Grau um ein klein wenig Farbabwechslung zu bekommen. Das Riffleblech und die Metallenen Stützstreben im hinteren Bereich erhalten eine Bemalung mit Boltgunmetall von Gamesworkshop. Ebenso bemale ich die Leitungen hinten Chaos Black.


Wenn das soweit fertig ist, wird das Riffleblech mit Rostpigmenten bearbeitet und danach nocheinmal mit Gunmetall Pulver behandelt um den Metallglanz zurückzubringen. Die Mauer ansich bekommt eine behandlung aus diversen Staubpigmenten und ein paar Nasse Schlieren. Genauere Vorgehensweise mit Pigmenten und Ölfarben kommt demnächst in einem sehr ausführlichen Tutorial.







Cheers Manu

1 Kommentar:

  1. Coooool! Der Beton sieht aus wie Beton. Freue mich schon auf das Tutorial.

    AntwortenLöschen