02.10.2011

Der richtige Motivationsschub



...wenn man nur mit offenen Augen durch die Welt geht, dann findet man die an fast jeder Ecke. Vor einiger Zeit habe ich begonnen mir eine kleine Bildersammlung, Linkliste und auch das eine oder andere Skizzenbuch zuzulegen. Comics können manchmal auch eine tolle Inspiration sein. Oder die Artworks in den Büchern zu unserem Hobby. Woher bezieht Ihr denn Eure Inspiration?

...and keep your eyes open while walking thru our world. Some cool inspiration sometimes just lurks behind  the next corner. Wow, this is going to be difficult, cause I'm not so used to express my thoughts in english... but I'll try. Some days ago Jakob posted his "Motivation" article here at dieVincis, so I sat back thinking about where my motivation for new projects comes from. The main part, I would say, is inspired by things I see - like the picture above. But there are lots of other sources: Blogs like ours, or art books, articles in magazines and so on. What is it - what keeps you going?

So, more english text this time, keeps the German guys practicing ;-)

Natürlich hilft es auch - wie Jakob und ich das neulich gemacht haben - das man sich zum Malen trifft. Nun ja - in meinem Fall war es nicht das Minis anpinseln, denn ich habe mich endlich mal bei meinem Storm Strider ans entgraten und nervige Lücken im Resin füllen gemacht.

A really big help - in my opinion - meet with your friends and build or paint your minis together. And even if it's not so productive, it's a lot of fun. Jakob's question: "Can I see the Storm Strider?" was the right kick for me, to get this project started. No pictures of all the sanding and filling gaps on the model. But in the end i got to the base and started what you can see in the pictures below.

Nach der Arbeit... dummes spachteln und feilen... kam dann das Vergnügen. Auch wenn die Idee an sich sicherlich nicht taufrisch und die Umsetzung garantiert auch schon von anderen Cygnar-Sammlern angegangen wurde, so finde ich es doch spannend und cool das Artwork zum Storm Strider aus "Wrath" als Vorlage für die Basegestaltung zu nehmen. So sah sie aus, als ich sie bei Jakob aus dem Laden getragen habe.

I started to build the trench out of roughly cutted styrofoam, balsa wood and plastic profiles all glued together with a two components putty.




Schnell habe ich festgestellt, das ich erst mal eine Stellprobe machen muss, wenn ich mit der Base weiter machen wollte. Daher wieder zu den Storm Strider Beinen gegriffen und die mal hier drauf gestellt.


Ha! Wie heisst das so schön: "Auf einem Bein kann man..." ja, is ja gut, keine doofen Sprüche kloppen. Um genau feststellen zu können ob auch alles passt musste ich nun die Beine vom Strider zusammen bauen und mit Sekundenkleber und Aktivatorspray ging das auch ganz fix.

Funny ... the Storm Strider is able to balance on two legs. Even unfinished and unpainted a really cool machine.


Interessanter Weise steht der Strider auf 2 Beinen - nun ja sagen wir mal - mehr oder weniger, stabil und passt hervorragend auf die Base. 



Das wird glaube ich wirklich cool. Ein wenig stabilisieren muss ich das ganze noch, aber das geht ja erst wenn ich Base und Strider bemalt habe und endgültig da drauf klebe. Soweit war ich hier aber ja noch längst nicht, denn nun kommt der richtige Spass an der ganzen Sache - BÄMM!


Die BÄMMethode ist eine, sehr spontane, nur durch Roman aka Jar vermittelbare und leider sehr Sekundenkleberintensive Methode, um in diesem Fall Erdeffekte zu erzielen ohne diese wirklich bewusst zu planen. Wie Ihr sehen könnt funktioniert das hervorragend, sollte aber unbedingt in gut belüfteten Räumen, oder noch besser, wie in meinem Fall, auf dem Balkon praktiziert werden.

If you want to learn more about the method, I highly recommend you visit www.massivevoodoo.com. There are lots of tutorials from our ape friends.

So - hier noch zwei Nahaufnahmen und das war's dann für heute.

So - last two picts for today. Hope you come back soon and eventually leave some comments below.




Kommentare:

  1. WOW, gefällt mir sehr gut bis jetzt, bin mal gespannt wie das ganze mit Farbe wird.

    AntwortenLöschen
  2. Dann heißt es jetzt: Schwung mitnehmen und weitermachen. Ansonsten sehr schickes "Müsli" ;)

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schöner Post :) und schönes Projekt. Bin mal richtig gespannt wies weiter geht :D!

    AntwortenLöschen