21.10.2011

How to build a Arabian diorama PART 1


In diesem vierteiligen Aufbauthread zeige ich euch, wie ich meinen Beitrag für die Plastik Knight Challenge für den Massive Voodoo Contest aufbaue und bemale. Manch einer wird vielleicht nicht verstehen, wie man eine Figur im kompletten Aufbau dokumentiert, obwohl der Wettbewerb noch ansteht und die Konkurrenz mitlesen kann. Ganz einfach :), ich nutz die Gelegenheit um meine Fähigkeiten an sich zu verbessern und um eine schöne Figur zu erstellen. Wenn ich die Konkurrenz durch meine Dokumentation anspornen kann, ihre eigenen Beiträge zu verbessern oder evtl. zu Inspirieren, so belebt das doch den Wettkampf noch mehr :D.

In this thread i will show you in 4 posts, how i build my entry for the Massive Voodoo Plastik Knight Challenge. Maybe somebody don't understand why i show this doku before the challenge is over. This challenge is a motivation for me to expand my painting and terrain skills. If this post will motivate my competitors to improve their own entries, the whole challenge would be more interesting :D

Nach zahlreichen Überlegungen, welche Plastik Figur ich auswähle, kam ich zum Entschluss diesen Arabischen Reiter zu nehmen, da mir die Gussqualität und das Modell am besten überzeugt hat.
Danach stand die Frage an, welche Szenerie ich wählte. Als erstes viel mir nicht viel ein, denn beim Araber kam mir nur Wüste in den Sinn. Also einen Dünenwüsten abschnitt machen *gääähn*, ok Idee verworfen.
Dann eines Abends habe ich mit meiner besseren Hälfte "Prince of Persia" angeschaut und wusste was es wird :) es sollte eine kleine Stadtszene im Arabischen Look werden.

After a view consideration which Plastik Knight i would choose, my decision was a arabian warrior on horse.
After the figure choise, i have to choose what kind of scene i want to build. First i thought about a desert dune scene, because this was the only picture of a arabian warrior in my head *booooring*. One evening i look "Prince of Perisa" with my Girlfriend on the TV and then it rang in my head :). The diorama should get an arbabian city "look"


Nach ein paar Überlegungen, habe ich folgende Skizze des späteren Dioramas aufs Papier gebracht.

After a view consideration i draw this sketch of the diorama on paper


Danach ging es an die grobe Vorarbeit damit ich etwas in den Händen hielt und über die genaue Größe nachdenken konnte. Was eignet sich da besser als Styrodur.

After the sketches i started with the raw work to see a fast result of the diaorama size. For this step i toke storyfoam because its cheap and simple to work with.


Styrodur ist zwar billig und recht leicht zu verarbeiten, allerdings hat man bei diesem Material keine Möglichkeit, kleine feine Verzierungen etc einzuarbeiten, geschweige denn recht einfach eine Sandsteinoberfläche zu erhalten.
Also musste etwas anderes her, ich entschied mich für Keramin ein Gießkeramikwerkstoff ähnlich wie Gips nur viel Härter und Stabiler.
Allerdings musste ich mir zuerst eine Form zusammenbauen, damit das flüssig angemischte Gießkeramik an seinem Platz bleibt. Nach dem Außenbau mit Plastik Card wurden die späteren Fenster/Eingang Aussparungen mit Plastilin geformt (mittlerweile würde ich das wieder mit Styrodur machen!)

Styrofoam is cheap and easy to work with, but you can't engrave small details in the material or get a simple stone surface. So i have to choose a other material. I took a ceramic cast material like plaster but harder. First i built a mold with plastic card, after this i modelled the wall slots for the windows and the gate with plasticin on the plastic card. If the mold was ready i put the ceramic cast in.






Nachdem die erste Wandhälfte fertig ausgehärtet war, wiederholte ich die Arbeit mit der zweiten Wand

After the first wall have dried, i did the same with the other wall



Da ich schon mit dem Keramikzeugs beschäftigt war, kümmerte ich mich gleich um ein paar Details. Ein paar kleine Vasen und Krüge sowie der größeren Feuervase für den Ein/Ausgang.
Ich nahm einen Becher für Zahnstocher als Form und fügte einen Schaschlikspieß hinzu, der nachher als Aufnahme für die kleine Bohrmaschine dienen sollte (was später kläglich gescheitert ist :), nehmt nen Stahlstift oder was anderes stabileres)

Because i had worked with the ceramics, i finished a few details also of ceramic. A view small vase's and a big fire vase.
I took a toothpickbox as mold and hanging a toothpick into the box and fill it with ceramik cast. (the toothpick isn't strong enought for the big vase, you should take something like a steelpick




Bei den kleinen Gefäßen, drückte ich dicke Löcher in Plastilin und steckte ebenfalls wieder Schaschlikspieße hinein. Man muss nur drauf achten, dass die Schaschlikspieße nur etwa 1/3 in die spätere Gießmasse hineinragen, da man sonst in das Holz drechselt. (Im Gegensatz zu dem großen Feuerkrug, hat bei den kleinen Vasen der Schaschlikspieß ausgereicht)

The mold of the small ones, i made with plasticine. But the toothpicks may not more than 1/3 IN the final raw part, because at the turning you turn into the toothpick.




Wenn alles ausgehärtet ist, kann man die Gussstücke wunderbar in eine Bohrmaschine (in meinem Fall eine kleine Proxon Bohrmaschine) einspannen und mit einem alten Bastelmesser und diversen Schleifmitteln bearbeiten.

If all have dried, you can put the raw parts in a milling machine and work with an old knife or sand paper.





So die ersten Keramikarbeiten sind abgeschlossen momentan schaut das Ergebnis der Einzelteile noch so aus.

After the turning work this is the result of all ceramic parts



Als nächstes wurden zwei kleine Tische für die Nischen aus Balsaholzleisten und Platten gebaut, auf denen nachher die Vasen stehen sollten.

The next step was to build two small table's for the vase's that i put in the wall slot




Und so schaut das Werk bisher aus.

And this is the current work




Was im nächsten Teil folgt:

- Detailarbeiten (1-2 Kleintiere wie z.b. ein Skorpion)
- Das Ein/Ausgangstor sowie Tore an den Nischen und ein kleines Fenster an der Mauer wird aus Messing geätzt
- Über den Nischen wird ein Sonnenschutz (Markise) angebracht

The next posting contains:

- Detailwork (1-2 small animals like a scorpion...)
- the Big Gate, small doors of and a small window will be build with a etched brass
- over the small wall slots i will build a marquee

Excuse my bad english ;) my "Schwäbisch" (German dialekt or SLANG :D) is much better.


Cheers Manu

Kommentare:

  1. Herrgott wie schnell die Zeit vergeht, da braucht man fast 2 Stunden für so nen rießen Post in Deutsch und "D"englisch *kopfschüttel*

    AntwortenLöschen
  2. Schicke Vasen, hätte nicht gedacht das du die so "original" fertigst. BIs wann muss es denn fertig werden?

    AntwortenLöschen
  3. 25 November ist Abgabeschluss. Bis dahin ist noch einiges zu tun ;). Aber danke dir schonmal! Naja ich hätte sie auch "Töpfern" können ^^ aber da sind einfach meine Finger zu dick :D

    AntwortenLöschen
  4. Wurde eigtl. irgendwo schonmal erwähnt das dieser tolle Holzsockel von mir ist ;-)

    Spaß beiseite, Manuel das Ding wird richtig geil Bisher echt 1A, weiter so Alterchen.

    AntwortenLöschen
  5. Sehr geiles tut! da bekommt man richtig Lust selber sowas zu machen!

    Das mit den Posts erstellen ist echt anstrengend da muss ich dir vollkommen recht geben!

    AntwortenLöschen
  6. Thanks @ all :)
    Bei den ganzen positiven Resonanzen, merkt man aber doch immer das sich das lange schreiben gelohnt hat :)

    AntwortenLöschen
  7. Weiter so Manu, für mich als Geländebauverrücken ist es immer schön zu sehen das ich damit nicht allein bin ;-)

    Die Töpfe so zu "drechseln" ist ne klasse Idee. Schaut allerdings nach ziemlich staubiger Arbeit aus. Sind die grossen Mauer-Teile nicht ziemlich schwer? Wie viel wiegt denn das inzwischen alles zusammen?

    AntwortenLöschen
  8. Thank you for posting this superb tutorial. I have found your techniques to be very interesting and helpful.

    Tony

    AntwortenLöschen
  9. Excellent. The way of producing the pots is so simple but great..
    Grusse
    Paul

    AntwortenLöschen
  10. Coole Idee mit der mini Drechselmaschine

    AntwortenLöschen
  11. großartige Leistung und danken Ihnen für dieses Tutorial

    AntwortenLöschen