11.03.2012

Geländebau Projekt - "Ol'Rowdy´s Inn"


Willkommen Freunde des Malens und Bastelns zu meinem Bericht über die Taverne "Ol'Rowdy´s Inn" die ich für meine persönliche WARMACHINE Spielplatte gebastelt habe. Ein wenig wird es allerdings auch ein Bericht über Inspiration und das sammeln von Ideen, ich hoffe also ihr habt ein wenig Zeit, denn es gibt diesmal viel zu lesen und natürlich auch zu sehen. Also macht Euch einen Kaffee oder Tee, lehnt Euch gemütlich zurück und schmökert mit Bedacht, denn es könnte sein, das es Euch wie mir geht und Ihr anschließend ein Geländebau Projekt beginnt. ;-)

"Ol'Rowdy's Inn" und wie alles begann 
Fast auf den Tag genau, ist es nun 2 Jahre her, das ich fachsimpelnd mit einem befreundeten Tabletopspieler im Seetroll, dem Fachgeschäft unseres Vertrauens stand und er zu mir sagte: "Gestern hab ich eine Seite im Internet entdeckt, da bauen sie unglaubliches Gelände. Die musst Du Dir unbedingt mal anschauen."
Gesagt - getan, als ich abends wieder zuhause war schaute ich mir zum ersten Mal Gidian-Gelände an. Diese Website ist nicht ohne Grund auch rechts in unserer Linkliste. Ich war total begeistert von den Häusern, Burgen, Ruinen und ganzen Tabletop Tischen, die man dort sieht. Unglaublich, aber so ähnliches, cooles Gelände wollte ich auch plötzlich haben. Außerdem fiel mir ein, das ich vor etlicher Zeit mal mit Jakob zusammen begonnen hatte einige Gebäude zu bauen. Ich glaube das war damals sogar noch als Gelände für Confrontation gedacht: "Eieiei,..." werdet Ihr denken, "das ist lange her!" Und ihr habt natürlich recht, aber ich kann ja nichts, was ich für unser Hobby beginne, wegwerfen. Und so war die verstaubte Ruine meiner Herberge tatsächlich, nach einigem kramen im Keller, gefunden.

Nun nahm ich Zeichenblock und Bleistift zur Hand und machte folgende Skizzen:


Hoffentlich könnt Ihr darauf auch genug erkennen. Am besten schaut es Euch über die Galeriefunktion an. Grundsätzlich mache ich immer eine Skizze vor einem Projekt, das eine gewisse Bastelarbeit beinhaltet. Wie genau ich mich dann während dem Bau daran halte ist wieder eine ganz andere Sache. Allerdings komme ich über's zeichnen meist auf Ideen für interessante Details, wie in diesem Fall das Tavernenschild und die Bienenkörbe, die ich auch am Modell so umsetzen konnte wie ich mir das vorgestellt hatte.

Die Herberge in Wort und Bild
Nun aber genug geschrieben -  los geht's, das fertige "Ol'Rowdy´s Inn" von allen Seiten:

Frontseite - Haupteingang

Wasserversorgung
Rückseite - Hinterausgang und Bienenstöck (Honig für Met)
Holzbeuge und Hackklotz (Die Axt im Haus...)



Sehr wichtig war mir, das die Herberge von allen Seiten interessant wirkt und dadurch insgesamt sehr abwechslunsgreich wird. Gerade bei den Details, liegen einige Überlegungen zu Grunde. So habe ich den Wassertank auf das Dach gebaut und die vielen Rohre außen verlegt, um den Charakter der Iron Kingdoms (der Welt in der WARMACHINE spielt) widerzuspiegeln. Der Efeu- und Weinbewuchs war einfach ein riesen Spaß. Sowas wollte ich schon längst mal an einem Modell ausprobieren. Mit den Produkten von MiniNatur die ich im PK-Pro-Shop entdeckt habe, war das auch ganz leicht umzusetzen.


Sollte Euch nun ausführlicher interessieren wie das "Ol'Rowdy´s" entstanden ist, könnt Ihr im Forum von Gidian Gelände das ausführliche WIP schmökern.

Ausblick - was kommt nach diesem Projekt?
Schon während ich mir überlegt habe wie ich die Herberge baue - ja eigentlich beim durchstöbern und bestaunen der vielen Artikel und Bilder auf Gidian's Website, bekam ich Lust einen ganzen Thementisch für meine WARMACHINE Spiele zu gestalten. 

So schaut es derzeit auf meiner "Werkbank" aus:


Es kommen also demnächst noch weitere Gebäude und natürlich auch die dazu passende Platte mit einem Kanal/Fluss und einer Schleuse. Bei Fragen, Anregungen oder sonstiger Kritik, meldet Euch einfach, ich freue mich über jedwedes Feedback,

verbastelte Grüße,
Phil

Kommentare:

  1. Wie schon am Telefon gesagt, WOW, sehr beeindruckendes und wirklich schönes Geländestück. Ein wahres Schmuckstück.

    AntwortenLöschen
  2. Einfach großartig! Wie man auf deiner Werkbank sehen kann, können wir auf weitere Projekte in dieser Güteklasse hoffen. Bin auf deine Fortschritte gespannt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja darauf kannst Du auf alle Fälle hoffen. Das grosse Problem ist nur, das ich so furchtbar langsam bastel. Und dann will man ja immer wieder auch noch mal eine Miniatur bemalen ;-)

      Löschen
  3. Ich finds immer wieder schön mit anzusehen, was man mit ein bisschen Zeit ;) und viel Fleiß erreichen kann. Es ist ein großartiges Projekt und du kannst stolz darauf sein! Bekommt der alte Rüpel eigentlich im "Inn" ne Kanne Freiöl?

    AntwortenLöschen
  4. Ganz großes Tennis und schön, dass das Stück endlich fertig ist.

    Die Herberge ist einfach traumhaft schön und fühlt sich richtig "lebendig" an. Ein ganzer Tisch in dem Stil und der Qualität wäre einfach der Hammer.

    AntwortenLöschen
  5. Richtig geil! Hut ab! Das ganze Projekt überzeugt!

    AntwortenLöschen
  6. Sehr, sehr geil! Da freut man sich wenn alles fertig ist!

    AntwortenLöschen
  7. Mir gefallen vor allem die "lebendigen" Details der Herberge: Der wehende Vorhang, das herumliegende Holz, das verwitterte Schild...

    Grandios!

    Woher stammen die Bienenstöcke? Selbst gemacht?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja die Bienenstöcke sind aus einer Kordel um einen Styrodurkern selbst gemacht. Freut mich sehr das es Dir gefällt.

      Löschen