03.07.2014

Review: Painting Seminar by Fernando Ruiz


Hallo liebe Mal- und Bastelfreunde, hier folgt mein Review zum Workshop mit Fernando der vom 20.06.-22.06. in Blumberg statt fand.

Es sind zwar schon ein paar Tage seit dem Workshop vergangen, aber die Eindrücke sind immer noch ganz frisch.

Zuerst einmal möchte ich bei den zahlreichen Teilnehmer bedanken, die diesen Workshop möglich gemacht haben und Fernando die Chance gegeben haben sein Wissen weiter zu geben.
Zuerst füllte sich der Workshop sehr zäh und wir hatten schon überlegt ob wir diesen Workshop wirtschaftlich wirklich abhalten können, dann ist aber der Knoten geplatzt und für uns hat sich aus Veranstaltersicht alles zum Guten gewendet.

Für mich ging das Workshopwochende eigtl. schon Donnerstag los, da ich Fernando am Flughafen in Stuttgart abgeholt habe.
Kurz nach 11 Uhr ist sein Flieger gelandet und ca. eine Stunde später waren wir auf dem Weg zu mir. Den Tag haben wir dann ganz angenehm beim gemeinsamen grillen mit Freunden ausklingen lassen und zu später Stunde wurde noch ein bischen gemeinsam gemalt.



Freitag nach dem Frühstück war dann packen für den Workshop angesagt und dann ging es am Nachmittag Richtung Achdorf.





Fernando hatte spanische Leckereien (Schinken, Käse und Kräcker) mitgebracht. Damit hat er die Runde dann begrüßt und uns die Zeit bis zum Abendessen sehr delikat überbrückt.



Freitag Abend ging es dann los, zuerst wurden die Miniaturen vorbereitet und anschließend wurden sie grundiert. Danach gab es eine erste kleine Theorierunde in der Fernando uns erklärte wie seine Malweise beginnt und welche Grundlagen dazu nötig sind, die ersten Schritte auf der Figur begannen wir im Gesicht.



Natürlich durfte euch ein leckeres Abendessen nicht fehlen ;-)


Samstag ging es dann an die Feinarbeiten im Gesicht, anschließend an die Augen. Gegen Abend waren dann die Wappenröcke an der Reihe. Sonntag morgen war das Thema Heraldik (Freehands) an der Reihe und den Abschluß des Workshops bildeten dann die Metallteile die anhand des Helms erklärt wurden.

Hier einige weitere Bilder die, die Stimmung am Samstag und Sonntag schön einfangen und ein paar Bilder von den Büsten die im laufe des Wochenendes begonnen wurden.







Sehr schön war es auch einmal die ganzen Heroes & Villians Promobemalungen sehen zu können die Fernando alle mitgebracht hatte.




Hier noch zwei Teilnehmerbüsten am Ende des Workshops.



Die Bildergalerie vom Skuggan aus dem Bemalforum.

Mein Fazit: Der Workshop war wirklich sehr gut. Fernandos Art zu malen ist sehr spannend und beschert einem in sehr kurzer Zeit wirklich tolle Ergebnisse. Sie ist wirklich sehr einzigartig und bisher hatte ich sowas in dieser Art noch nicht gesehen, wenn man etwas dranbleibt und die Malweise besser im Griff hat wird es sicherlich großartig.

Auch hatte Fernando immer viele historische Fakten zu unserer Büste parat und gutes Referenzmaterial in Form von Büchern die man auf seinem Tablet jederzeit einsehen konnte.

Fernando selber ist ein sehr sympathischer Mensch, immer ein lächeln im Gesicht und für jeden Spaß zu haben.

Die Planungarbeit mit Ihm hat mir sehr viel Spaß gemacht und lief in allen Belangen sehr angenehm, professionell und gut durchorganisiert ab.

Ich hoffe das wir diesen Workshop in 1-2 Jahren wiederholen können und an diesem Erfolg anknüpfen.

Kommentare:

  1. Da kann man schon ein bisschen neidisch werden......
    Schade, ich hätte wirklich gerne teilgenommen, zumal die Teilnehmerzahl sehr "überschaubar" war und somit mehr Zeit für den Einzelnen blieb.
    Was mich aber total abgeschreckt hat und dazu geführt hat mich letztendlich wieder gegen eine Teilnahme (wie auch schon vor einiger Zeit bei einem Rath-Workshop) zu entscheiden war der Veranstaltungsort. Vielleicht bin ich schon zu alt oder einfach zu introvertiert aber am Ende solcher Workshop-Tage will ich in einem eigenen Zimmer meine Ruhe haben und nicht meine Kammer mit anderen teilen, mögen sie auch noch so nett sein.
    Ich entscheide auch gerne selbst was und wann ich esse, was jetzt nichts gegen die Kochkünste vor Ort heißen soll - bitte nicht falsch verstehen.
    Vielen Dank an den Organisator für seine Mühe, denn von solchen Leuten lebt das Hobby!!!
    Vielleicht bis zum nächsten mal, dann hoffentlich an einem anderen Veranstaltungsort.

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin nächstes Mal auf alle Fälle dabei, jetzt wo ich die Bilder sehe schmerzt es mich um so mehr das ich an dem Wochenende 2 Termine hatte die mir eine Teilnahme unmöglich machten! Fernando ist so ein grossartiger Künstler - das ich an dem Donnerstag vor dem Workshop die Gelegenheit hatte ihn näher kennen zu lernen und einen langen Abend zu fachsimpeln war schon grandios. Danke Dir Vlado für das Grill-Kränzchen :)

    AntwortenLöschen
  3. War ein super Wochenende ,wieder einmal ein durchweg sympathischer Haufen , tolles Essen und der gelungenen Organisation wieder eine neue Herangehensweise im Bezug auf das Bemalen von Miniaturen gelernt und das nach Anlaufschwierigkeiten meinerseits , die nach einer ruhigen Minute zuhause negiert werden konnte . Fernando war ein super Lehrmeister und sympathisch durchgeknallter Vogel .
    Bin bei der nächsten Möglichkeit zu einem Workshop wieder mit von der Partie , das Blumberg Deluxe Paket ist immer eine Reise Wert !!!
    Danke an Vlado und Harris und natürlich an Fernando

    AntwortenLöschen