16.04.2017

Runewars: Untote Armeeaufbau - Wiederbelebte Bogenschützen WIP


Willkommen zum ersten Beitrag meines Untoten Armeeaufbaus für das Runewars Miniaturenspiel.

Die Untoten sind Teil der Grundbox. Als erstes wollte ich mit einer der Einheiten anfangen und habe mich für die kleinere der zweien, die Wiederbelebten Bogenschützen entschieden. Die Einheit umfasst 8 Modelle.

Als ertes ein bischen entgraten, waschen und dann zusammenkleben (keine Bilder von alle dem).

Dann habe ich mir ein paar Gedanken zum Farbschema gemacht und beschlossen die Miniaturen braun zu grundieren da viele der Teile an Ihnen aus Leder sind.

Dazu habe ich den Color Primer Leather Brown von Army Painter benutzt, da es sich hierbei um ein Spray handelt war es nur eine Sache von Minuten die Minis zu grundieren.


Jetzt gehts an das bemalen der Flächen, für das Untergewand habe ich mich für ein dunkles Grün entschieden, das Obergewand wurde mit Iyanden Darksun einer der alten Foundation Farben bemalt. Für die Knochen benutze ich Ivory von Vallejo Model Color. Die Metallteile der Rüstung wurden mit Shinning Silver von Army Painter bemalt. Die Gürtel und Täschchen mit Stormvermin Fur von GW.

Nachdem die Mini komplett in Grundfarben bemalt ist, wird sie mit Army Painter Quickshade - Strong Tone komplett bemalt.


Das sieht dann nach dem auftragen des Quickshades so aus.


Jetzt muß der Spaß ca.24 Stunden trocknen und danach mit Mattlack, ich nehme hierzu den Anti-Shine Spraylack von Army Painter mattiert werden, den der Quickshade glänzt extrem was wir ja nicht wollen.

Nachdem aufbringen des Mattlack habe ich dann die Augen bemalt und mich dann an die Base gemacht. Hier habe ich etwas neues ausprobiert und die Dark Earth Paste von Vallejo benutzt. Als diese ausgetrocknet war habe ich sie noch etwas mit einem hellen Beige trocken gebürstet.


Den letzten schliff, habe ich dann mit ein bischen feinen Flock aus dem Eisenbahmodellbau und Army Painter Tufts gemacht.

Insgesamt bin ich mit dem Ergebnis recht zufrieden und werde mich jetzt daran machen die restliche Einheit inkl. der Trays zu bemalen.

Kommentare:

  1. Super, die muss ich mir demnächst mal live anschauen :)

    AntwortenLöschen
  2. Hi Vlado,
    diese Technik verwende ich auch immer wieder mal. Aktuell hab ich allerdings das Problem dass sich beim mattieren mit dem Armypainter Matt Spray immer so komische "Wellen" oder "krisselige Stellen" im druchgetrockneten Quickshade bilden.
    Hast dieses Problem auch??
    Gruss
    Harald

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Puhhh gute Frage, evtl ist die Dose Lack von schlechter Quali, oder es war evtl. sehr kalt als du ihn benutzt hast. Das wären jetzt so meine ersten Einfälle.

      Löschen
    2. Die Temperatur und Luftfeuchtigkeit beim Sprühen können auch eine Rolle spielen. Es sollten auf keinen Fall unter 10°C sein.

      Löschen
  3. Temperatur und so waren OK. Und beim Lack hab ich zwei verschiedene, neue Dose verwendet.
    Auch das Quickshade ist neu. Also glaub ich nicht dass dieses hinüber ist.
    Ich werd jetzt noch ein anderes Mattspray testen´...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... ist durchaus möglich, daß Du eine schlechte Dose erwischt hast. Army Painter produziert ja so viel von dem Zeug da kann das durchaus auch mal passieren. Ärgerlich ist es dennoch.

      Löschen