25.06.2012

Tagebuch eines Stallburschen Teil V

Heute wurden die Gesichter (sind ja nur 2) und die Haut der Pferde bzw. das Fell komplett fertig gemacht. Der helle Gaul war ein Farbexperiment das jedoch mMn sehr gelungen ist.
Jetzt fehlen noch die Lederteile, die Umhänge und die gelben Zeichen brauchen noch ein bisschen Tiefe. Dann kommen natürlich noch diverse Vermaler dazu, die noch ausgebessert werden müssen.




Was ich heute gelernt habe: Es lohnt sich fast immer ein Wagnis einzugehen. Das schlimmste was einem passieren kann ist das man etwas mehr Zeit investieren muss.



Was ich heute nicht gelernt habe: Wie man ein Eichhörnchen fängt um seiner Freundin eine Freude zu machen.







Kommentare:

  1. Hey,
    ich finde auch, dass die Farbe des hellen Pferds ziemlich gut passt.. nur die Highlights (am Hals die Sehnen) driften, wie ich finde, ein wenig ins 'eitergelb' ab.. aber keine Ahnung ob das nur am Foto liegt..

    AntwortenLöschen
  2. Kauf einen Hamster und kleb einen Fuchsschwanz dran ;)

    AntwortenLöschen
  3. Es ist sogar überall die gleiche Farbe, also kommt es nur auf dem ersten Bild so krass rüber

    AntwortenLöschen