30.05.2018

Herzog von Bayern 2018 Figurenwettbewerb - Review

Bronze Statue auf dem Brunnen vor dem Museum und Miniatur modelliert und bemalt von Lukaz Zaba 
Hallo Freunde der Miniaturen,

wie neulich angekündigt, waren wir auch dieses Jahr wieder bei der Internationalen Figurenshow und Wettbewerb - Herzog von Bayern in Ingolstadt. Jedes Jahr ist das eine grossartige Möglichkeit gleichgesinnte Miniaturenmaler zu treffen und ihre Werke zu bestaunen.


Obwohl das auf den Bildern so nicht sofort zu erkennen ist, waren dieses Jahr leider viel weniger Figuren im Wettbewerb und aus meiner Sicht auch viel weniger Besucher in den Ausstellungsräumen. Trotzdem gab es so einiges zu sehen. Ein paar Impressionen habe ich hier für Euch zusammen gestellt.

Römischer Centurio
Der Centurio war dieses Jahr mein persönliches Highlight unter den historischen Beiträgen. Wobei ich mir sicher bin, daß die Jury einige schwere Entscheidungen zu treffen hatte, zudem bin ich da nicht ganz unvoreingenommen, denn ich bin ein großer Fan der Römer.

Die Miniaturen im Bereich Fantasy und Science Fiction nahmen dieses Jahr allerdings den meisten Platz ein.

Ein cooler neuer Cybersamurai und zwei Zwergenbüsten von Lukaz Zaba.

Heiko's Warlord Titan ist wahrlich gigantisch...
...mir gefiel aber die klassische Canoness der Sororitas, die an das legendäre Coverartwork erinnerte sogar besser.

Die Anzahl der Dioramen war auch dieses Jahr wieder recht überschaubar.
Die kleine Abtei im hier im Vordergrund auf dem Tisch, war mein Highlight.


Außerhalb vom Wettbewerb gab es auch wieder die Vitrine der Juroren.

Vielleicht reiche ich demnächst noch ein paar Bilder mehr nach, aber unser Spiele-Wochenende in Achdorf rückt näher und ich möchte diesen Artikel hier endlich fertig stellen.

Verpinselte Grüße




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen